Sonntag, 26. März 2017

Granny Squares & Gugelhupf...

fertig!
die 5. häkeltasche dieser art und schon vergeben.
sie macht sich ganz bald auf den weg nach sprockhövel.
ich werde gleich mal eine nächste beginnen. los geht's mit 5 granny squares 34 x 34 cm...
eine prima häkelei für sonnige frühlingstage am strand...

 bevor wir uns jedoch auf den weg zum strand machten, 
schob ich einen gugelhupf in den ofen.
eigentlich bin ich kein großer guckelhupf-fan, weil oft einfach trocken...
aber ein paar wochen zuvor, traf ich bei meinem papa ein wahrlich schmackhaftes exemplar.
den musste ich nachbacken.
hier das rezept, er hat es mir aufgeschrieben: 
mein vater war und ist der bäcker in der familie, dass war schon immer so.
inzwischen habe auch ich spaß am backen und wenn es gelingt
und obendrein noch schmeckt... hhhmmmmm :)
 meine alte steingut-form kam mir da gerade recht, ist sie nicht ein schmuckstück.
die hat mein vater so etwa 1985 in berlin spandau auf einem flomark erstanden
und mir dann ein paar jahre später geschenkt.  toll  💛
wir hatten nicht nur kuchen dabei,
es gab auch etwas herzhaftes - fisch und fleisch vom grill.
wenn schon denn schon :)
natürlich mussten wir damen auch tapfer die füße
ins noch SEHR kühle nass halten :)

dieses taumhaftes frühlingswetter musste ausgenutzt werden!
 die fertige häkeltasche hatte ich - zum fotografieren - dabei.
gefüttert habe ich sie mit einer ausrangierten jeans, dass macht die tasche
schön stabil. auch die innenseiten der gehäkelten henkel habe ich mit jeans
verstärkt - so bleibt alles schön in form und nichts leiert aus. 
 für die tasche habe ich 5 große granny squares (oma quadrate) gehäkelt + 2 henkel.
danach die grannys zusammengehäkelt und vermessen, ca. 34 x 34 cm sind es pro granny. 
nun 5 große jeans-quadrate zugeschnitten/zurechtgenäht - ebenfalls 34 x 34 cm + nahtzugabe / ruhig ein paar millimeter größer, dann sitzt die jeansfuttertasche schön fest, denn die grannys geben bestimmt noch etwas nach. die henkel ebenfalls vermessen, passende jeansstreifen
zugeschnitten und auf die linke seite der häkelhenkel genäht.
die taschen der jeanshose dienen gleich als innentaschen, super praktisch - zusätzlich
gibt es noch eine innentasche mit reißverschuss.
auf den boden und an eine seite noch jeweils eine "fruit ladies" applikation gezaubert, dann
ist die tasche auch von innen fröhlich...
 auf jeden fall ist sie gut geräumig, es geht allerhand rein.


so ihr lieben, für heute war es das.
ich wünsche euch eine super woche und mindestens genau so schönes
frühlingswetter wie bei uns.
winke, winke von der insel rügen, 
eure

Samstag, 18. März 2017

bis ostern ist es nicht mehr lang...

...ich bin bereit!
frühling gepflanzt, terrasse gefegt, neue tischdecke aufgelegt, zur belohnung ein lecker getränk eingeschenkt, in die sonne gesetzt und ein paar runden gehäkelt...
bevor die schönwetterfront vorbei ist und hier der angedrohte regen kommt,
machen wir uns schnell nochmal auf den weg bzw auf die suche, nicht nach dem osterhasen
oder einem osternest - nein, wir suchen im wald einen geocache. 
so einige haben wir auf rügen schon gefunden, heute geht es auf die halbinsel buhlitz.
"buhlitz" ist slawisch und bedeutet: "wo das kraut wächst". früher wurde die halbinsel
als truppenübungsplatz für panzereinheiten genutzt. inzwischen ist es natur pur und für
wanderfreunde zu jeder jahreszeit
ein lohnendes ziel (es heißt, im herbst ist`s am schönsten).
 was eine ruhe, wir haben auf unserer wanderung (ca. 4 km) keine menschenseele getroffen.
dafür gab es wildschweinspuren ohne ende, bestimmt lauerten sie rechts und links
in den büschen, es gab große - von wildschweinen aufgewühlte - flächen...
haben die nicht gerade nachwuchs, oder ist der noch unterwegs?  und sind sie dann
nicht besonders angriffslustig?  
recht geheuer war es mir nicht...


der geocache war schnell gefunden (ich habe ihn gefunden !!! 😃  )
ganz in der nähe lag ein wildscheinkopf, mit abgebrochenem eckzahn.
entweder ist es an altersschwäche gestorben oder hat den kampf um das schönste weibchen verlohren...
 aber wildschweine hin oder her, pause muss sein....
diese mission haben wir erfolgreich beendet! nächste woche gehts weiter...
inzwischen sind wir heil zurück und ich zeige euch meinen fertigen osterhasen 😃

bald ist ostern...


erinnert ihr euch? 
vor etwa 14 tagen präsentierte ich
diesen fröhlichen hasen und lud zum gemeinsamen sticken ein - per hand -.
ein großes zeichentalent bin ich nicht,
ich kann nur hasenköpfe und das schon mein
ganzes leben lang.  beim körper hatte ich hilfe,
der gehört eigentlich zu einer maus - meine
"zeichenhilfe" kann nur diese wandernde maus
zeichen - das ist nun das ergebnis unserer
gemeinschaftsarbeit.
zu ostern passt ein hase einfach besser als eine maus.
weitere zeichnungen habt ihr von mir nicht zu erwarten 😃
tadaaa ... !
ich habe fertig gestickt und ein plüschkissen mit hasenohren daraus genäht.





was ich mit dem kissen mache weiß ich noch nicht, bis ostern wohnt es erstmal im strandkorb.
verschenken könnte ich es dann immer noch... 
falls noch jemand die vorlage haben möchte, gebt mir kurz bescheid.
 nun bin ich gespannt, ob einige von euch den hasen ebenfalls sticken.
bis ostern ist es ja noch etwas hin...
 bei mir  wird nun wieder gehäkelt.

ich wünsche euch noch eine schöne "vorosterzeit".
liebe grüße von der insel rügen,
eure


ps.: ...und passt man nicht auf, ist der hasi weg...

Samstag, 11. März 2017

Kaffeepause...

heute gibt es kuchen, eine  käsekremtorte !
käsekrem <- sehr ungewohnte schreibweise. wenn schon, dann schreiben wir jetzt wohl
käsecremetorte. aber nicht so bei diesem rezept...
ich erzähle euch schnell.
vor einiger zeit machte ich mich - mit zu entsorgenden zeitschriften - auf den weg zur blauen tonne
und sehe, als ich um die hausecke biege, wie meine nachbarin kopfüber in einer der blauen
papiertonnen steckt und denke verwundert;  was wird das?
sie hatte mich wohl antraben hören und kam erschrocken hoch.
in der hand hielt sie ein altes dr. oetker backbuch "backen macht freude".
als sie ihren eigenen papierkram entsorgen wollte, guckte ihr dieses buch entgegen.
danach hatte sie also geangelt....  
ganz meine meinung:   wie kann man bücher weg schmeißen?
...und noch schlimmer, wie kann man ein backbuch weg schmeißen?
wir blätterten beide darin und entdeckten weitere rezepte, zum teil per hand geschrieben, mit
der schreibmaschine, aus zeitungen ausgeschnitten....
ich würde sagen: sie hat einen schatz geborgen!
meine nachbarin hatte selbst kein interesse, ihr küchenregal beherbert
schon reichlich koch- und backbücher. so  sagte sie und fragte mich, ob ich es nicht haben wolle?
na aber klar, ich wollte!
...also, wurde prompt recherchiert. das buch erschien etwa 1951 und war eines der erfolgreichsten
backbücher deutschlands, es enthält 240 backrezepten sowie die grundlagen der ernährungslehre.
für mich: nostalgie pur!
weil es so beliebt war, gab es 2015 ein original-reprint.
 isbn: 978-3767017351
inzwischen habe reichlich darin gestöbert und den auftackt macht nun diese
käsekremtorte. es heißt: man nehme eine 26er form, da ich aber nur eine 28er besitze,
habe ich ein glas selbst eingeweckte birnen (ohne flüssigkeit) mit in die
quarkmasse gerührt, so war die form dann auch gut voll.
es hieß, dass der kuchen nicht aufgehen soll, ist er aber ein wenig.
geschadet hat es ihm zum glück nicht. er ist toll geworden!
also habe ich den kuchen ins auto getragen, ein körbchen gepackt, kaffee gekocht und
es ging bei schönstem frühlingswetter an den strand.
bevor wir den kuchen anschneiden, zeige ich euch noch schnell das frisch genähte
loralie-täschchen, welches ich noch am gleichen abend einem geburtstagskind schenkte.

inzwischen ist der kuchen abgekühlt, die herrschaften eingetrudelt und es
darf geschlemmt werden.


unser erstes kaffeekränzchen im freien in diesem jahr.
bei solch einem wetter macht es doppelt spaß!


auf dem weg zum strand, fahren wir immer an dieser kirche samt friedhof vorbei.
ich musste anhalten und fotos machen. schneeglöckchen und märzbecher soweit das
auge reicht. 💛

es sieht nach frühling aus  😍


so ihr lieben, für heute war es das.

demnächsten gibt es bestimmt nochmehr gebackenes aus meinem neuen/alten buch.
falls jemand interesse am rezept hat, einfach aufs foto klicken, dann kann man es recht gut lesen.
falls nicht, gebt kurz bescheid, dann schicke ich es per mail.
ich wünsche euch einen schönen start in den frühling!
sonnige grüße von der insel rügen,
eure